Zum Charakter der herrschenden Klasse in Griechenland

mit Dr. Gregor Kritidis

Freitag, 6. November 2015, 19 Uhr,  19 Uhr im Magda-Thürey-Zentrum (MTZ), Lindenallee 72 (Eimsbüttel)

Griechenland steht nicht zufällig im Fokus der europäischen Krisendynamik. In der gegenwärtigen Krise haben sich alle Schwächen, die das Land seit seiner Gründung 1830 prägen, reproduziert: der dominante Einfluss der Reeder auf Wirtschaft und Politik und ihr geringes Interesse an der inneren ökonomischen Entwicklung; eine politische Klasse, die sich auf die Mittelschichten stützt und deren radikale Rhetorik im Gegensatz zu ihren politischen Gestaltungsmöglichkeiten steht; und eine kleine, aber kämpferische Arbeiterklasse, deren Einfluss bisher nicht ausgereicht hat, eine Transformation der gesamten Gesellschaft in die Wege zu leiten. Diese Gemengelage hat zu einer  Zuspitzung der sozialen und politischen Widersprüche geführt und die Grundzüge des griechischen Kapitalismus in beispielloser Weise offengelegt.

Eine Veranstaltung der Marxistischen Abendschule MASCH e.V. und der Gruppe Arbeiterpolitik

   

Termine  

Keine Termine
   
© Marxistische Abendschule - MASCH e.V.