Startseite

Vom Schuldenkreislauf zur Schuldknechtschaft

mit Tomasz Konicz

Montag, 2. November 2015, 19 Uhr im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Die durch niedrige Löhne und steigenden Leistungsdruck angetriebene deutsche Exportwalze bahnte den Weg zur Deindustrialisierung, Verelendung und Schuldsklaverei in Südeuropa. Solange der Schuldenkreislauf funktionierte, haben die Konzerne und Banken hierzulande doppelt verdient – als Warenverkäufer und Kredithaie. Jetzt macht ihr Staat das Inkassobüro.

Tomasz Konicz schildert aber nicht nur, was passiert ist und wie. Er versucht auch die Hintergründe auszuleuchten. Seine These: Die Schuldenökonomie ist der letzte, inzwischen stark stotternde Austauschmotor des schrottreifen Kapitalismus.

Eine Veranstaltung der Marxistischen Abendschule MASCH e.V.

   

Termine  

   
© Marxistische Abendschule - MASCH e.V.